Mittwoch, 3. Februar 2016

In zwei Wochen ist Valentinstag

In zwei Wochen ist Valentinstag


Ich lernte diesen Mann kennen. 
Zunächst viel er mir gar nicht weiter auf, bis er mich berührte und mir in die Augen schaute.
Ich war wie vom Blitz getroffen, seine Augen verrieten mir etwas forderndes, intelligentes, mysteriöses und lüsternes.
Ich fühlte mich betrunken und war es auch. Immer wenn ich nicht mehr recht zu Wissen schien, wo ich bin, wer da bei mir ist und ob ich nicht lieber schon längst zuhause sein sollte, suchte ich seinen Blick und war erneut sofort gebannt von seinen funkelnden Augen.
Jedes Auffunkeln verriet mir, dass er sich toll fühlt, dass er mich gerade heiß findet, dass viele grandiose (vielleicht auch nur subjektiv grandios (50:50)) Ideen in sein Bewusstesein aufflammten. Vielleicht hatten einige Ideen mit mir zu tun?
Ich will Shades of Grey – Sex mit ihm haben! Ich habe die Bücher nie gelesen, aber so, wie ich mir das gerade jetzt vorstelle!
Mein Herz klopft stark, ich habe, oh man, Schmetterlinge im Bauch.
Er zögert, ich glaube um die Anspannung und Erregung zu steigern. Ich genieße diesen Tanz um die gegenseitige Anziehung.
Er wohnt in einer WG, können wir dahin?
Vielleicht.
Vielleicht bringt er jeden abend eine andere mit und findet eigentlich nur sich selbst unbeschreiblich gut.
Vielleicht bin ich nur eine Kerbe an seinem Bettpfosten und die anderen WG-Bewohner schauen mich am nächsten morgen beschämt und abschätzig an, so wie beim letzten mal.
Vielleicht hat er aber ja auch eine Freundin. Sie ist sicher nicht in der Stadt und er zögert vor dem Seitensprung.
Ein Aufblitzen seines Blickes, zu mir, könnte für seinen geheimen Plan stehen, mit mir seine Freundin zu betrügen.
Er würde seinen Mitbewohnern klar zu verstehen geben, dass dies seine Privatsache sei, nichts zu bedeuten hätte und sie sich aus seinem Leben heraushalten sollten.
Er würde drüber stehen, dass sie ihm moralische Vorwürfe machen würden. Ihm ist es nicht wichtig, was andere über ihn denken.

In zwei Wochen ist Valentinstag.
Vielleicht hatte er geplant, und sie es erwartet, dass er ihr einen Antrag macht.
Ganz romantisch, auf einem Städtetrip in Paris..
Vielleicht hat er schon mit seinen Eltern über die Hochzeit gesprochen und diese Frau ist scheinbar so perfekt für ihn.
Vielleicht bekommt er ja auch an diesem abend grandiosen Sex mit seiner Verlobten...

Er ging...

Kommentare:

  1. Bezaubernde Phantasie als Folge eines 'Augenblicks'. Jeden hell-wachen Menschen passiert das immer wieder -
    an der Kasse im Supermarkt, in der Tram, auf Ausstellungen, in der Schlange an der Kinokasse....oder sonstwo an den unmöglichsten Orten und den unerwartesten Gelegenheiten.
    Hat mich sehr überzeugt!
    LG Roland

    AntwortenLöschen